Forchtenstein

Allgemeines

Forchtenstein liegt vom "Zipf" bis zur "Rosikapell´n" auf etwa 300m bis 700m Seehöhe am Osthang des Rosaliengebirges, ist eine Streusiedlung und zählt heute ca. 2850 Einwohner.

Natur

Durch das günstige Klima gedeihen eine Vielzahl von Obstsorten, wie Kirsche, Edelkastanie, Ananaserdbeere u.a.m. Ein unvergessliches Bild bietet das Frühjahr in dieser Landschaft: ein Meer von Blüten, Kirschbaum neben Kirschbaum, dazwischen Pfirsiche, Marillen und die vielen weißen Birnbäume über dem weiten Teppich der Ananaskulturen.

Aktivitäten

Sportbegeisterte Radfahrer, aber auch Wandersleute kommen auf den vielen markierten Wald- und Radwanderwegen durch die unberührte, hügelige Landschaft so richtig auf ihre Kosten.

Gemeinde

Bürgermeisterin: Friederike Reismüller

Hauptraße 54, 7212 Forchtenstein

Tel. Nr.: +43 2626 63125

Fax. Nr.: +43 2626 6312518

 

Gemeinde Forchtenstein

 

Wikipedia Forchtenstein

Burg Forchtenstein

Die Burg Forchtenstein, ein imposantes Bauwerk mit einer reichen geschichtlichen Vergangenheit, ist bereits aus weiter Ferne ein Blickfang. Das Bollwerk ist über eine herrliche Panoramastraße, mit zahlreichen Weitblickmöglichkeiten, sehr gut erreichbar.

Esterhazy Burg Forchtenstein

Kontakt

Burg Forchtenstein

Telelfon.: 02626 81212

 

Öffnungszeiten

1.April bis 31.Oktober

täglich Führungen von 9-16 Uhr

im Winter auf Anfrage

Rosalienkapelle

An einem der schönsten Plätze des Landes und der höchsten Erhebung des Rosaliengebirges steht die 1666 erbaute Rosalienkapelle. Durch den prachtvollen Rundblick und den einzigartigen Ausblick auf die Burg Forchtenstein bietet sie ein beliebtes Ausflugsziel.

Aussicht von der Roslienkapelle

An einem schönen, klaren Tag kann man von der Rosalienkapelle bis zum Neusiedler See und weit über die Grenzen zwischen Ungarn und Österreich einfach hinwegschauen.

Geschichte

Die erste Kapelle wurde im Jahr 1644 errichtet. Zu Ehren der Pestpatronin Rosalia ließ Fürst Paul Esterházy 1666 eine hölzerne Kirche errichten. Über dessen kreuzförmigen Grundriss wurde 1670 mit dem Bau einer steinernen Kirche begonnen. 1679 wurde die Kirche mit dem rechten Seitenaltar und 1681 mit dem linken Seitenaltar erweitert. 1682 erfolgte die Errichtung der Kanzel.[1] Charakteristisch ist der bis heute unveränderte Baustil der Kirche mit der durch verschiedene Firsthöhen gegliederten Dachsilhouette sowie einem kleinen Turm mit Pyramidenhelm. Die Kirche wurde 1680 geweiht. Trotz ihrer nunmehr massiven Bauweise behielt sie im Volksmund den Namen Kapelle.

Rosalienkapelle Forchtenstein

 

 

Kirche und Heilige Stiege

Die Pfarrkirche mit dem Marienaltar und angeschlossener Heiliger Stiege laden zu einem besinnlichen Besuch ein.

Die seit 1719 angeschlossene Heilige Stiege, ein Nachbau der Scala Santa in Rom, die in den letzten Jahren renoviert und im Jahre 1998 neugeweiht wurde, ist ganzjährig für Wallfahrer zugänglich.

Glaube für immer und Heiligenschein inklusive!

Pfarre Forchtenstein

Badestausee

Unser Badestausee - an heißen Tagen erfrischendes Nass für Jung & Alt !

Jedes Jahr lockt, der in idyllischer Waldlandschaft gelegene See, tausende Badefreudige an. Die Wasserrutsche, der Volleyballplatz, der Kinderspielplatz, der Springturm und das neu errichtete Seerestaurant bieten Abwechslung und Spaß für Wasserratten und Sonnenanbeter. Wir nennen diese Gegend ihrer Lage wegen liebevoll unser "Paradies".

In unmittelbarer Nähe befindet sich der Campingplatz, wo Sie die Möglichkeit finden, sich weg vom Stress und Arbeitsleben ganz der Natur hinzugeben.

Forfel - Burg Forchtenstein Fantastisch

Jedes Jahr erleben ca. 20.000 Besucher eine Zeitreise in der Burg Forchtenstein bei Forchtenstein Fantastisch. Einen Tag lang in der Welt der Ritter und Burgfräulein das Leben wie früher erlebt.

In den Sommerferien wird Forchtenstein Fantastisch mit neuen Programmpunkten und neuen KünstlerInnen wieder den Kindern gehören!

Forchtenstein Fantastisch